Datenschutz

Diese Daten­schutzerk­lärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en (nach­fol­gend kurz „Dat­en“) im Rah­men der Erbringung unser­er Leis­tun­gen sowie inner­halb unseres Onlin­eange­botes und der mit ihm ver­bun­de­nen Web­seit­en, Funk­tio­nen und Inhalte sowie exter­nen Onlinepräsen­zen, wie z.B. unser Social Media Pro­file auf (nach­fol­gend gemein­sam beze­ich­net als „Onlin­eange­bot“). Im Hin­blick auf die ver­wen­de­ten Begrif­flichkeit­en, wie z.B. „Ver­ar­beitung“ oder „Ver­ant­wortlich­er“ ver­weisen wir auf die Def­i­n­i­tio­nen im Art. 4 der Daten­schutz­grund­verord­nung (DSGVO).

 

Verantwortlicher

Michael Nied­worok
Eyth­straße 58
12105 Berlin

Mail: admin[at]soziale-gerechtigkeit.info

 

Arten der verarbeiteten Daten

– Nutzungs­dat­en (z.B., besuchte Web­seit­en, Inter­esse an Inhal­ten, Zugriff­szeit­en).
– Meta-/Kom­mu­nika­tions­dat­en (z.B., Geräte-Infor­ma­tio­nen, IP-Adressen).

 

Kategorien betroffener Personen

Besuch­er und Nutzer des Onlin­eange­botes (Nach­fol­gend beze­ich­nen wir die betrof­fe­nen Per­so­n­en zusam­men­fassend auch als „Nutzer“).

 

Zweck der Verarbeitung

– Zurver­fü­gung­stel­lung des Onlin­eange­botes, sein­er Funk­tio­nen und Inhalte.
– Beant­wor­tung von Kon­tak­tan­fra­gen und Kom­mu­nika­tion mit Nutzern.
– Sicher­heits­maß­nah­men.
– Reich­weit­en­mes­sung

 

Verwendete Begrifflichkeiten

„Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en“ sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natür­liche Per­son (im Fol­gen­den „betrof­fene Per­son“) beziehen; als iden­ti­fizier­bar wird eine natür­liche Per­son ange­se­hen, die direkt oder indi­rekt, ins­beson­dere mit­tels Zuord­nung zu ein­er Ken­nung wie einem Namen, zu ein­er Kennnum­mer, zu Stan­dort­dat­en, zu ein­er Online-Ken­nung (z.B. Cook­ie) oder zu einem oder mehreren beson­deren Merk­malen iden­ti­fiziert wer­den kann, die Aus­druck der physis­chen, phys­i­ol­o­gis­chen, genetis­chen, psy­chis­chen, wirtschaftlichen, kul­turellen oder sozialen Iden­tität dieser natür­lichen Per­son sind.

„Ver­ar­beitung“ ist jed­er mit oder ohne Hil­fe automa­tisiert­er Ver­fahren aus­ge­führte Vor­gang oder jede solche Vor­gangsrei­he im Zusam­men­hang mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en. Der Begriff reicht weit und umfasst prak­tisch jeden Umgang mit Dat­en.

„Pseu­do­nymisierung“ die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en in ein­er Weise, dass die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ohne Hinzuziehung zusät­zlich­er Infor­ma­tio­nen nicht mehr ein­er spez­i­fis­chen betrof­fe­nen Per­son zuge­ord­net wer­den kön­nen, sofern diese zusät­zlichen Infor­ma­tio­nen geson­dert auf­be­wahrt wer­den und tech­nis­chen und organ­isatorischen Maß­nah­men unter­liegen, die gewährleis­ten, dass die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht ein­er iden­ti­fizierten oder iden­ti­fizier­baren natür­lichen Per­son zugewiesen wer­den.

„Pro­fil­ing“ jede Art der automa­tisierten Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en, die darin beste­ht, dass diese per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­wen­det wer­den, um bes­timmte per­sön­liche Aspek­te, die sich auf eine natür­liche Per­son beziehen, zu bew­erten, ins­beson­dere um Aspek­te bezüglich Arbeit­sleis­tung, wirtschaftliche Lage, Gesund­heit, per­sön­liche Vor­lieben, Inter­essen, Zuver­läs­sigkeit, Ver­hal­ten, Aufen­thalt­sort oder Ortswech­sel dieser natür­lichen Per­son zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Ver­ant­wortlich­er“ wird die natür­liche oder juris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder andere Stelle, die allein oder gemein­sam mit anderen über die Zwecke und Mit­tel der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en entschei­det, beze­ich­net.

„Auf­tragsver­ar­beit­er“ eine natür­liche oder juris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder andere Stelle, die per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en im Auf­trag des Ver­ant­wortlichen ver­ar­beit­et.

 

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maß­gabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechts­grund­la­gen unser­er Daten­ver­ar­beitun­gen mit. Für Nutzer aus dem Gel­tungs­bere­ich der Daten­schutz­grund­verord­nung (DSGVO), d.h. der EU und des EWG gilt, sofern die Rechts­grund­lage in der Daten­schutzerk­lärung nicht genan­nt wird, Fol­gen­des:
Die Rechts­grund­lage für die Ein­hol­ung von Ein­willi­gun­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO;
Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung zur Erfül­lung unser­er Leis­tun­gen und Durch­führung ver­traglich­er Maß­nah­men sowie Beant­wor­tung von Anfra­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO;
Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung zur Erfül­lung unser­er rechtlichen Verpflich­tun­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO;
Für den Fall, dass lebenswichtige Inter­essen der betrof­fe­nen Per­son oder ein­er anderen natür­lichen Per­son eine Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en erforder­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechts­grund­lage.
Die Rechts­grund­lage für die erforder­liche Ver­ar­beitung zur Wahrnehmung ein­er Auf­gabe, die im öffentlichen Inter­esse liegt oder in Ausübung öffentlich­er Gewalt erfol­gt, die dem Ver­ant­wortlichen über­tra­gen wurde ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.
Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Ver­ar­beitung von Dat­en zu anderen Zweck­en als denen, zu denen sie ehoben wur­den, bes­timmt sich nach den Vor­gaben des Art 6 Abs. 4 DSGVO.
Die Ver­ar­beitung von beson­deren Kat­e­gorien von Dat­en (entsprechend Art. 9 Abs. 1 DSGVO) bes­timmt sich nach den Vor­gaben des Art. 9 Abs. 2 DSGVO.

 

Sicherheitsmaßnahmen

Wir tre­f­fen nach Maß­gabe der geset­zlichen Vor­gabe­nunter Berück­sich­ti­gung des Stands der Tech­nik, der Imple­men­tierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Ver­ar­beitung sowie der unter­schiedlichen Ein­trittswahrschein­lichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Frei­heit­en natür­lich­er Per­so­n­en, geeignete tech­nis­che und organ­isatorische Maß­nah­men, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleis­ten.

Zu den Maß­nah­men gehören ins­beson­dere die Sicherung der Ver­traulichkeit, Integrität und Ver­füg­barkeit von Dat­en durch Kon­trolle des physis­chen Zugangs zu den Dat­en, als auch des sie betr­e­f­fend­en Zugriffs, der Eingabe, Weit­er­gabe, der Sicherung der Ver­füg­barkeit und ihrer Tren­nung. Des Weit­eren haben wir Ver­fahren ein­gerichtet, die eine Wahrnehmung von Betrof­fe­nen­recht­en, Löschung von Dat­en und Reak­tion auf Gefährdung der Dat­en gewährleis­ten. Fern­er berück­sichti­gen wir den Schutz per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en bere­its bei der Entwick­lung, bzw. Auswahl von Hard­ware, Soft­ware sowie Ver­fahren, entsprechend dem Prinzip des Daten­schutzes durch Tech­nikgestal­tung und durch daten­schutzfre­undliche Vor­e­in­stel­lun­gen.

 

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestä­ti­gung darüber zu ver­lan­gen, ob betr­e­f­fende Dat­en ver­ar­beit­et wer­den und auf Auskun­ft über diese Dat­en sowie auf weit­ere Infor­ma­tio­nen und Kopie der Dat­en entsprechend den geset­zlichen Vor­gaben.

Sie haben entsprechend. den geset­zlichen Vor­gaben das Recht, die Ver­voll­ständi­gung der Sie betr­e­f­fend­en Dat­en oder die Berich­ti­gung der Sie betr­e­f­fend­en unrichti­gen Dat­en zu ver­lan­gen.

Sie haben nach Maß­gabe der geset­zlichen Vor­gaben das Recht zu ver­lan­gen, dass betr­e­f­fende Dat­en unverzüglich gelöscht wer­den, bzw. alter­na­tiv nach Maß­gabe der geset­zlichen Vor­gaben eine Ein­schränkung der Ver­ar­beitung der Dat­en zu ver­lan­gen.

Sie haben das Recht zu ver­lan­gen, dass die Sie betr­e­f­fend­en Dat­en, die Sie uns bere­it­gestellt haben nach Maß­gabe der geset­zlichen Vor­gaben zu erhal­ten und deren Über­mit­tlung an andere Ver­ant­wortliche zu fordern.

Sie haben fern­er nach Maß­gabe der geset­zlichen Vor­gaben das Recht, eine Beschw­erde bei der zuständi­gen Auf­sichts­be­hörde einzure­ichen.

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Ein­willi­gun­gen mit Wirkung für die Zukun­ft zu wider­rufen.

 

Löschung von Daten

Die von uns ver­ar­beit­eten Dat­en wer­den nach Maß­gabe der geset­zlichen Vor­gaben gelöscht oder in ihrer Ver­ar­beitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rah­men dieser Daten­schutzerk­lärung aus­drück­lich angegeben, wer­den die bei uns gespe­icherten Dat­en gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbes­tim­mung nicht mehr erforder­lich sind und der Löschung keine geset­zlichen Auf­be­wahrungspflicht­en ent­ge­gen­ste­hen.

Sofern die Dat­en nicht gelöscht wer­den, weil sie für andere und geset­zlich zuläs­sige Zwecke erforder­lich sind, wird deren Ver­ar­beitung eingeschränkt. D.h. die Dat­en wer­den ges­per­rt und nicht für andere Zwecke ver­ar­beit­et. Das gilt z.B. für Dat­en, die aus han­dels- oder steuer­rechtlichen Grün­den auf­be­wahrt wer­den müssen.

 

Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Wir bit­ten Sie sich regelmäßig über den Inhalt unser­er Daten­schutzerk­lärung zu informieren. Wir passen die Daten­schutzerk­lärung an, sobald die Änderun­gen der von uns durchge­führten Daten­ver­ar­beitun­gen dies erforder­lich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderun­gen eine Mitwirkung­shand­lung Ihrer­seits (z.B. Ein­willi­gung) oder eine son­stige indi­vidu­elle Benachrich­ti­gung erforder­lich wird.

 

Google Fonts

Wir binden die Schrif­tarten („Google Fonts“) des Anbi­eters Google LLC, 1600 Amphithe­atre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA, ein. Daten­schutzerk­lärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke